©SaintMondayMagazine-Cocktailkirschen-Rezept-00

Süß-saures Steinobst für eure Drinks

Als Begleitung für einen anständigen Manhattan ist die Cocktailkirsche unverzichtbar. Und sie macht sich natürlich auch gut in anderen Drinks. Oder Desserts. Die schönsten Kirschen gibt es im Sommer. Die beste Zeit also, um sich einen Vorrat an Cocktailkirschen für das Jahr anzulegen. Sauer oder süß – welche Kirsche kommt ins Cocktail-Glas? Wir entscheiden unsContinue reading

0
Share
©SaintMonday_WalterOwens_1

5 Tipps für den Zitronensaft in deinem Sour

Heute Abend einen „Sour“ am heimischen Tresen a.k.a Sofa? Eine gute Idee. Drinks dieser Kategorie sind besonders geeignet für die vielleicht noch schmale Hausbar, denn man benötigt für die Minimal-Variante nur 3 Zutaten. Eine davon heißt – wie der Name schon sagt – Säure. Dass gerade dabei etwas schief gehen kann, sollte man nicht denken.Continue reading

0
Share
©SaintMonday_WalterOwens_hbb_tools01

So vermeidest du die Überdosis

Ein guter Cocktail? No Rocket Science. Worauf es ankommt, ist das richtige Verhältnis von Süße, Säure und Alkohol. Flüssigkeiten werden deshalb beim Mixen immer abgemessen. Im Prinzip eignen sich dazu sämtliche Messutensilien mit einer feinen Skala. Im Bar-Alltag hat sich der Jigger bewärt. Er sieht gut aus und ist mehr als praktisch. Soll heißen: DasContinue reading

0
Share
©SaintMondayMagazine_Walter_Owens_zeste10

Eine kleine Anleitung, wie man mit Zesten einen Drink aromatisiert

Sie sieht nicht nur gut aus, sondern erfüllt auch einen Zweck. Die dünne Fruchtschale bereichert den Drink durch feine ätherische Öle und verleiht ihm Frische und Komplexität. Mit etwas Geschick lässt sich die so genannte Zeste auch zu einer kleinen Schönheit am Glasrand verarbeiten. Wir zeigen euch, wie es geht.          Continue reading

0
Share
©SaintMondayMagazine_zucker01

Warum Cocktails Zucker brauchen

„Ein stimulierendes Getränk aus Spirituosen aller Art, Zucker, Wasser und Bitters“, lautet die erste schriftliche Definition eines Cocktails. Sie stammt aus der Feder des Redakteurs Harry Croswell und erschien am 13. Mai 1806 in der Wochenzeitschrift The Balance and Columbian Repository. Im 19. Jahrhundert, dem so genannten Golden Age of Cocktails, kamen die Drinks mitContinue reading

0
Share
©SaintMonday_WalterOwens_hbb_tools02

Mit diesem Tool wird deine Küche zum Tresen

Das wichtigste Werkzeug in jeder Hausbar ist der Shaker. Schwer vermischbare Zutaten – z. B. Säfte und Sirupe –  lassen sich beim Schütteln zu einer gleichmäßigen Flüssigkeit verarbeiten. Der Parisienne Shaker besteht aus zwei Teilen und ist vollständig aus Edelstahl. Deshalb wird er manchmal auch Tin in Tin-Shaker genannt. Er ist vielleicht nicht der schönste,Continue reading

0
Share
©SaintMonday_RamtinZanjani_BerlinerLuft2_web

Die 5 wichtigsten Glasformen für die Hausbar

Ob uns ein Drink schmeckt, geht weit über die Zutaten und die Mixtechnik hinaus. Das richtige Trinkgefäß ist unmittelbar wichtig für das Geschmacksempfinden. Die Form hilft dabei, dass sich das Aroma optimal entfaltet. Und nicht nur die Nase, auch das Auge trinkt schließlich mit. Ein schön geschliffenes Kristallglas überzeugt den genussorientierten Trinker. Dabei gilt: JederContinue reading

0
Share